Dea Lohers "Unschuld" - Veranstaltungsreihe Szenische Lesung zeitgenössischer deutscher Theaterstücke

2014-09-22 19:30 - 21:00

Dea Lohers "Unschuld" - Veranstaltungsreihe Szenische Lesung zeitgenössischer deutscher Theaterstücke

Zeit: 22 Sep Montag 2014 19:30
Ort: Penghao Theatre

Dea Lohers "Unschuld"

黛亚·洛儿《无辜》-德国当代戏剧朗读会系列活动

Eine Stadt am Meer in Europa: Elisio und Fadoul sind illegale schwarze Immigranten, sie haben eine Frau ins Meer gehen sehen und ihr nicht geholfen. Der eine kann nicht mehr schlafen, der andere findet eine Tüte voller Geld.  Absolut ist eine junge blinde Frau, die nackt tanzt im "Blauen Planeten" für die Männer, die sie sehen können. Frau Habersatt bittet um Vergebung für Taten, die sie nicht begangen hat. Franz hat eine Aufgabe für sein Leben gefunden: er arbeitet in einem Bestattungsunternehmen, er versorgt die Toten. Seine Frau Rosa möchte ein Kind von ihm. Die Mutter von Rosa, Frau Zucker, hat Zucker und übergibt die Verantwortung für sich an Rosa und Franz: sie zieht bei ihnen ein. Ella, eine alternde Philosophin, hat ihre Bücher verbrannt und glaubt nur noch an die Unzuverlässigkeit der Welt.

19 Szenen voller Trauer und verzweifelter Komik. In dem Stück "Unschuld" von Dea Loher, der vielleicht wichtigsten Dramatikerin ihrer Generation, handelt es sich um Geschichten vom Rande der deutschen Gesellschaft.

 

Veranstalter: New Theatre Project, Goethe-Institut China
Partner: Penghao Theatre
Danksagung: Verlag der Autoren GmbH & Co GK
Regie: He Yufan
Projektmanagement: Jiang Jun

 

Dea Loher
wurde 1964 in Traunstein/Bayern geboren. Dem Studium der Germanistik und Philosophie in München folgte ein längerer Aufenthalt in Brasilien. Nach der Rückkehr aus Südamerika zog Dea Loher nach Berlin, arbeitete für den Rundfunk und studierte "szenisches Schreiben" an der Hochschule der Künste. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet,  u.a. mit dem "Mülheimer Dramatikerpreis" (1998, 2008), dem "Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis" (2005) und dem "Bertolt Brecht Preis" (2006). Sie lebt als freie Autorin in Berlin.  

Im Rahmen des Taipei Arts Festival 2012 hat das Goethe-Institut Taipei als Auftragsprojekt "Der persönliche Traum – zeitgenössische deutsche Theaterstücke" veröffentlicht. Dieses Buch enthält die Werke einiger deutscher zeitgenössischer Autoren, deren Dramen Aufsehen erregten. Ab August 2014 bringt die Initiative "New Theatre Project" in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Peking pro Monat eines von vier Dramen, die in diesem Band enthalten sind, als "szenische Lesung" auf die Bühne. Präsentiert werden Roland Schimmelpfennigs "Der goldene Drache", Dea Lohers "Unschuld", Réne Polleschs "Liebe ist kälter als das Kapital" und Lutz Hübners "Die Firma dankt".

 

Telefon: 010-64006472
Adresse: Dongmianhua Hutong Nr. 35, Dongcheng District, Beijing

 

*Information provided by Beijing German Cultural Center Goethe - Institut (China)

人物
地点
位置指引

Javascript is required to view this map.

北京文艺生活  上海文艺生活  广州文艺生活 台北文艺生活  香港文艺生活  澳門文艺生活 深圳文艺生活  杭州文艺生活  成都文艺生活 西安文艺生活  重庆文艺生活  南京文艺生活
 

卖萌

 

萌店

 

漫展

 
 
Online NBA
 
 

Tiffany Diamond Promise

 
好戏网 MASK9